SPD Stadtbezirk Bochum Nord

Pressemitteilung der SPD-Ratsfraktion Bochum

Ratsfraktion

Schmück-Glock: Land fördert Projekte des Boden- und Gewässerschutzes in Bochum

 

Welche Böden in Bochum besonders geschützt werden müssen, das will die

Stadtverwaltung ab dem nächsten Jahr in einer eigenen Karte erfassen.

Das Land will die  Zusammenstellung mit 120.000 Euro fördern, weitere

30.000 Euro muss die Stadt selbst aufbringen. "Diese

Bodenfunktionskarte ist Teil der Strategischen Umweltplanung. Sie soll

zum Beispiel bei der Bebauungsplanung helfen", so Martina

Schmück-Glock, Vorsitzende des Umweltausschusses.

Die Bodenfunktionskarte ist eines von mehreren Bochumer Projekten, die

vom Land unterstützt werden. Die Liste lag jetzt der

Verbandsversammlung des Regionalverbands Ruhr (RVR) vor. So ist

geplant, das Grundwasser im Bereich des Gerther Mühlenbaches zu

sanieren. Bei geschätzten Kosten von einer halben Mio. Euro stehen beim

Land 400.000 Euro bereit. 70.000 Euro veranschlagt die Stadt für die

Untersuchung und den Austausch des Bodens an der ehemaligen

Tontaubenschießanlage Berger Mühle. Das Land gibt 56.000 Euro dazu. In

Hamme und am Harpener Bach sind unter anderem

Grundwasseruntersuchungen vorgesehen.

 

"In dieser Liste fehlt noch der Goldhammer Bach", so Martina

Schmück-Glock. Ende November hatte die Verwaltung im Umweltausschuss

auf Belastungen im Bereich des Bachs hingewiesen. Die Anmeldefristen

zur Förderung 2015 waren da allerdings schon abgelaufen. Ob die

erforderlichen Untersuchungen trotzdem noch gefördert werden können,

ist derzeit unklar. Die betroffenen Bereiche sind nach Darstellung der

Verwaltung derzeit mit Zäunen abgesperrt.

 

Ansprechpartnerin: Martina Schmück-Glock (0173.28 40 195)

 
 

Unsere Kandidatin für den Bundestag

 

Bochumer Oberbürgermeister

 

Für uns im Landtag

 

Mitglied werden!

Mitglied werden!
 

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

 
Besucher:219311
Heute:102
Online:1
 

Downloads

Kommunalpolitik